Home / Impressum / Kontakt

 

 

Chronik

 

 

       
       
1920

Vereinsgründung am 10.04.1920 in der Gastwirtschaft Herrenwirt;

von 23 anwesenden Herren wurde Alois Schmid zum 1.Vorstand und

Jakob Luipold zum Kassierer gewählt siehe Bilder unter (Gründungsprotokoll)

   
       

            
       
1922

Errichtung des Kriegerdenkmales (Kosten 6.242.365 RM);

Fahnenweihe am 25. Juli 1922, Fahnenbraut war Maria Geißler

(Anschaffungspreis der Fahne 215.000 RM)

   
       
1924

Kauf eines Fahnenschrankes (Schreiner Müller Großaitingen 43.- RM)

   
       
1929

Anschaffung einer Schallkanone am 19.03.1929

Finanzierung:                     

100 Mark vom Darlehenskassenverein (Raiffeisenbank Mittelstetten)

100 Mark von der Molkereigenossenschaft Mittelstetten

150 Mark von der Gemeinde Mittelstetten

   
       
1930

Teilnahme an der Enthüllung des Kriegerdenkmales in Schwabmünchen

   
       
1933

Beschluss zur ¼ jährlichen geselligen Zusammenkunft (Kameradschaftsabend);

eingeschränkte Vereinsarbeit wegen Hitlers Machtergreifung;

letzter Eintrag ins Protokollbuch am 22.01.1933;

alle anschließenden Seiten bis 1951 wurden aus diesem entfernt

   
       

1933-1939     

Einberufung zahlreicher Mittelstetter zum Militärdienst;

die Vereinstätigkeiten kamen völlig zum erliegen

   
       

1939-1945     

Hitler stürzte Deutschland und die Welt in die schrecklichste und

folgenschwerste kriegerische Auseinandersetzung aller Zeiten.

Am Ende des grausamen Völkermordes,

in der mehr als 50 Millionen Menschen ihr Leben verloren hatten,

musste die Gemeinde Mittelstetten 20 Gefallene und                                      8 Vermisste beklagen.

   
       
1945-1951 Die US-Militärregierung verbot jegliche Vereinstätigkeit    
       
1952

Anfang 1952 fassten einige Männer wieder den Mut und trieben die Neubelebung des Vereins voran;

am 27.01.1952 wurde der Veteranen- und Soldatenverein Mittelstetten wieder ins Leben gerufen

(1.Vorstand wurde Jakob Rohrer, 2.Vorstand Alois Schmid, Schriftführer und

Kassierer Anton Stümpfl, Kanonier Anton Gerum und Heinrich Reiter)

   
       
1953-1980

In dieser Zeit kamen die Vereinstätigkeiten fast zum Erliegen; weder fanden Hauptversammlungen

statt noch wurden Beiträge kassiert; lediglich die Fahnenabordnung rückte jeweils zu Beerdigungen

und kirchlichen Veranstaltungen aus;

Trauerkränze für die Verstorbenen bezahlte der 1.Vorstand aus eigener Tasche

   
       
1981

Auf Initiative von Karl Geißlinger fand am 7.Sept. eine außerplanmäßige Versammlung statt;

Grund war die Neubelebung des Vereins; Herr Karl Geißlinger wurde daraufhin zum

1.Vorstand gewählt; sein Vorgänger Herr Jakob Rohrer wurde zum Ehrenvorstand ernannt,

2. Vorstand Schriftführer und Kassierer wurde Bernhard Menzel

   
       
1982

Beschluss die Jahreshauptversammlung jährlich am ersten Fastensonntag stattfinden zu lassen;

Teilnahme am 75jährigen Schützenfest Mittelstetten mit Fahne und Festwagen;

an der Kriegerwallfahrt nach Scheppach sowie Klosterlechfeld und dem Männersonntag

in Schwabmünchen wird nun jedes Jahr teilgenommen

   
       
1983 Anheben des Jahresbetrages von DM 8,- auf DM 10,-    
       

1984               

Änderung der Satzung und einstimmige Annahme von der Versammlung;

Fahnenabordnung bekam 3 neue Mützen;

Restaurierung der Vereinsfahne aus Spenden von allen Mittelstettern                    ( 6327,00DM );

am 18.11.84 Weihe der renovierten Fahne und Totenehrung am Kriegerdenkmal;

gemütlicher Abend beim Herrenwirt am 1.12.84 für alle Bürger/innen anlässlich der Fahnenweihe

   
       
1985

Teilnahme am 100jährigem Feuerwehrfest Mittelstetten und am Musikfest

in Schwabmünchen mit Fahne und Festwagen;

erste Altpapiersammlung am 24. April, eine Frühjahrs- und Herbstsammlung

wird nun künftig zur Haupteinnahmequelle;

neue Kanoniere, Alois Gerum und Martin Schneider

(beide legten die Fachkundeprüfung für Böllerschützen mit Erfolg ab)

   
       

1986               

Am 11. April Teilnahme am Militärkonzert in Schwabmünchen    
       
1987

Teilnahme am 100jährigen Jubiläum des  Gartenbauvereins Schwabmünchen

   
       
1988 Vereinsausflug an den Chiemsee am  4.6.88    
       
1989

Wahl eines neuen 2. Vorstand, Schriftführer und Kassierers (Klaus Mildenberger);

sein Vorgänger Bernhard Menzel gab wegen Wegzug das Amt ab;

Ziel des Vereinsausfluges war der Tegernsee;

die Jugendmusikkapelle kam das 1. Mal beim Volkstrauertag zum Einsatz

   
       
1990

Für besondere Verdienste für die Gemeinde Mittelstetten wurden Karl Geißlinger,

Berhard Menzel und Erich Pfister von der Stadt Schwabmünchen ausgezeichnet;

Im Herbst spendierte Ortssprecher Hermann Wiedemann ein Spanferkelessen;

Frau Sigrid Pihan trat dem Verein als erstes weibliches Mitglied bei

   
       
1991

Einführung des Bankeinzugsverfahren für den Vereinsbeitrag;

der Tagesausflug führte an den Königsee;

für besondere Verdienste wurden Anton Gerum und Michael Baindl

vom Ortssprecher Hermann Wiedemann geehrt

   
       
1992 Vereinsausflug an den Wolfgangsee    
       
1993

Tagesausflug ins Altmühltal;

3 neue Jacketts mit Krawatten für die Fahnenträger wurden gekauft

   
       
1994

Kauf weiterer 3 Sakkos;

Passau war das Ziel  für den diesjährigen Ausflug

   
       
1995

Vereinsausflug nach Stuttgart mit Schifffahrt auf dem Neckar

   
       
1996

Beginn der Ausbauarbeiten für ein Vereinszimmer im Dachboden der ehemaligen Schule;

Tagesausflugsziel war der Bodensee mit Rheinfall

   
       
1997

1. Vorstand Karl Geißlinger wurde vom Ausschuss stellvertretend für alle Mitglieder

für seine langjährigen Verdienste für den Verein geehrt;

Ortssprecher Hermann Wiedemann überreichte ihm dazu einen Zinnteller;

Der Tagesausflug führte in diesem Jahr an den Chiemsee

   
       
1998

Fertigstellung des Vereinsraumes;

der 1. Vorstand dankte allen freiwilligen Helfern und

der Stadt Schwabmünchen für die Geld- und Sachleistungen;

Teilnahme mit der Fahnenabordnung zum 75 jährigen Jubiläum des

Krieger- und Soldatenvereins Lagerlechfeld;

Anschaffung einer vierten Vereinsjacke für korpulente Fahnenträger;

Lechtal - Ausflug;

die Molkereigenossenschaft  stellte einen Raum für die Altpapierzwischenlagerung zur Verfügung

   
       
1999

Teilnahme mit Fahnenabordnung zum 125jährigen Jubiläum des

Veteranen-  u. Reservistenvereins Wehringen;

Tagesausflug an den Schliersee

   
       
2000

In diesem Jahr führte der Ausflug nach Oberstdorf

   
       
2001

Aus gesundheitlichen Gründen trat 1. Vorstand Karl Geißlinger von seinem Amt zurück,

sein Nachfolger wurde Johann Wiedemann;

K. Geißlinger wurde daraufhin durch die Versammlung spontan zum Ehrenvorstand ernannt;

Tagesausflug an den Brombachsee

   
       
2002

Hinsichtlich der  Umstellung auf die Euro-Währung beschloss die Versammlung

einen Jahresbeitrag von € 8,00 (bisher DM 10, 00);

der Vereinsausflug zum Achensee war wieder ein voller Erfolg

   
       
2003

Zur Aufbesserung unserer Vereinskasse fand im März eine Werbeveranstaltung statt;

Tagesausflug nach Würzburg

   
       
2004 Gelungen war auch in diesem Jahr der Tagesausflug nach Bregenz    
       
2005

Im Auftrag des Verbandes deutscher Kriegsgräberfürsorge wurde

Ehrenvorstand Karl Geißlinger für jahrzehntelange Spendensammlung ausgezeichnet;

als Nachfolger hat sich Johann Schaflitzel bereit erklärt;

2. Vorstand, Schriftführer und Kassenwart Klaus Mildenberger

trat aus gesundheitlichen Gründen zurück,

2. Vorstand und Kassenwart wurde Gerhard Geißlinger und Schriftführer Günter Roth;

für die neue Orgel in der St. Magnus Kirche spendete der Verein 500 Euro;

Ausflug nach Kufstein;

für die Uniformen wurden neue Ärmelabzeichen und Krawatten angeschafft

   
       
2006 Tagesausflug nach Mittenwald    
       
2007

Zur Aufstockung der Vereinskasse veranstaltete der Verein

im Schützenheim eine Werbeveranstaltung;

Teilnahme am 100jährigen Jubiläum des Schützenvereins Mittelstetten

mit Fahnenabordnung und Festwagen;

dank finanzieller Unterstützung der Stadt Schwabmünchen und

einiger freiwilliger Helfer konnte das Kriegerdenkmal restauriert

und sein Vorplatz neugestaltet werden;

am 29.9. fanden sich zahlreiche Ehrengäste und Fahnenabordnungen

zur Kriegerdenkmaleinweihung ein;

für das leibliche Wohl im Festzelt im Pfarrgarten war bestens gesorgt;

Vereinsausflug nach Regensburg

   
       
2008

Tagesausflug Wasserburg

   
       
2009

Beschluss der Jahreshauptversammlung den Verein

ins Vereinsregister beim Amtsgericht eintragen zu lassen

(dazu war eine Satzungsänderung notwendig);

Vereinsausflug an den Züricher See

   
       

2010               

Der Tagesausflug im Juni führte nach Nördlingen und an den Brombachsee.

Anläßlich der Eintragung ins Vereinsregister musste die

Satzung bei der Jahreshauptversammlung erneut geändert werden.

Beim Fest zum 125-jährigen der Freiwilligen-Feuerwehr

Mittelstetten nahmen wir mit Fahnenabordnung und Festwagen teil.

Für die Vereinsgaderobe wurden 3 Sakko und 3 Mützen

gekauft. Johann Wiedemann besorgte für das Vereins-

Zimmer einen gebrauchten Vitrinenschrank.

   
       
2011

Das Amtsgericht Augsburg Registergericht bestätigte am

15.2.2011 unter dem Akt. Zeichen VR200974 den Eintrag ins

Vereinsregister Augsburg.

Der Verein darf ab sofort im Namen den Zusatz e.V. tragen.

Der Vereinsausflug zur Insel Mainau mit Einkehr beim Mostbauer war ein voller Erfolg.

Teilnahme mit Fahnenabordnung an der Einweihung des 

neuen Feuerwehrhauses im Schulgarten.

Ein stolzes Ergebnis brachten die Altpapiersammlungen, 

15,7t konnten wir in diesem Jahr abliefern.

   
       
2012 

Am 1. Mai nahmen wir mit der Fahnenabordnung am Gottesdienst zur

Feier 20 Jahre Maibaumverein Mittelstetten teil.

Für den Maibaum wurde eine neue Zunfttafel angefertigt und

dem Maibaumverein ausgehändigt.

Am 12.Mai feierte der Soldaten-Veteranen- u. Reservistenverein Hiltenfingen

sein 125-jähriges Bestehen,

an der wir mit einer Fahnenabordnung teilnahmen.

Der Vereinsausflug ging bei einem traumhaften Wetter

an den Königsee und rauf zum Kehlsteinhaus.

   
       
2013

Der Schützenverein Schwabegg feierte am 17. Juni bei

heißen Temperaturen sein 100-jähriges Bestehen.

Wir nahmen mit einer Fahnenabordnung am Gottesdienst und am Festumzug teil.

Für die Fahnenträger wurden 3 neue Schulterschärpen angeschafft.

Der Vereinsausflug führte in diesem Jahr ins Zillertal.

Eine Fahrt mit der Zillertaler-Schmalspurbahn bereitete allen viel Vergnügen.

   
       
2014

Satzungsgemäß stand am 9.März die Neuwahl der Vorstand-

schaft an. Im Amt wurden für 4 Jahre bestätigt: 1. Vorstand

Johann Weidemann, 2. Vorstand und Kassierer Gerhard Geißlinger, Schriftführer Günter Roth,

sowie die Beisitzer Georg Ellenrieder, Alois Gerum, Richard Martin und Adolf Seyrer.

Die Wahl der Kassenprüfer fiel auf Johann Geißler und Huber Seyrer.

Bei herrlichem Wetter führte uns unser Vereinsausflug am 24. Mai nach Zell am See.          

Vormittagsfuhren wir mit dem Schiff über den Zeller See und Nachmittags mit der Bergbahn auf die

Schmittenhöhe.

   
       
2015

Der diesjährige Vereinsausflug führte ins Salzkammergut und an den Wolfgangsee.

Mit der Zahnradbahn ging es auf den Schafberg und eine Schifffahrt

auf dem Wolfgangsee rundete bei herrlichem Wetter das Programm ab.

   
       
2016

Der Vereinsausflug war für den 25.Juni  an den Tegernsee mit Besuch des

Wasmeier-Museums geplant. Jedoch musste er mangels Teilnehmer abgesagt werden.
   
       
       
       
       
       

 

 

 

 

           

TOP